navigation
10. Sep. 2020, 08:36 Uhr
Medienmitteilungen

Sanierung Grundablass Knabenweiher

Zur Gewährleistung der Betriebssicherheit muss der Grundablass des Knabenweihers saniert werden. Die dafür notwendigen Bauarbeiten starten am 14. September 2020. Der Knabenweiher und der Mannenweier sind deshalb ab dem 21. September für die Öffentlichkeit gesperrt.

Die Weiher im Gebiet «Drei Weieren» wurden im 17. und 18. Jahrhundert künstlich angelegt. Ihr Wasser diente einerseits der Bekämpfung von Feuersbrünsten in der Stadt, andererseits der Leinenindustrie auf den sogenannten «Bleichen». Daneben waren die Weiher bereits früh auch als Badeweiher und Naherholungsgebiet genutzt worden. Die künstliche Anlage der Weiher bedingt heute regelmässige Unterhalts- und Erneuerungsarbeiten.

Der knapp 100 Jahre alte Grundablass des Knabenweihers ist sanierungsbedürftig. Die alte Holzleitung samt Schieber ist in einem schlechten Zustand und kann weder unterhalten noch kontrolliert werden. Ein sicherer Betrieb im Sinne der Stauanlagenverordnung des Bundes ist ohne Instandstellung nicht mehr möglich. Deshalb wird eine neue Grundablassleitung durch den Knabenweiherdamm erstellt.

Damit die neue Grundablassleitung gebaut werden kann, müssen der Knabenweiher vollständig und der Mannenweier teilentleert werden. Die offizielle Badesaison geht am 13. September 2020 zu Ende. Erste Installationsarbeiten beginnen am 14. September 2020 auf dem Knabenweiherdamm. Ab dem 21. September 2020 wird der Mannenweier teilentleert. Aufgrund der Absturzgefahr nach der Entleerung der beiden Weiher wird das Gelände aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Das Baden in den beiden Weihern wird somit ab dem 21. September nicht mehr möglich sein. Ein Baubeginn unmittelbar nach Ende der Badesaison 2020 ist nötig, damit die Badesaison 2021 pünktlich im Mai beginnen kann. Der Wiedereinstau der beiden Weiher ist auf Mitte / Ende Februar 2021 geplant.


powered by anthrazit