navigation

Kulturfestival St.Gallen «light»

Marius & die Jagdkapelle
Bei Marius und seiner Jagdkapelle läuft wie immer alles aus dem Ruder. «Die schrägste und lustigste Kinderpopband der Schweiz» bringt unwiderstehliche Ohrwürmer und aberwitzige Geschichten ans Kulturfestival, verziert mit feinstem Jäger-Klamauk, dem sich weder Gross noch Klein entziehen können. Wenn sich der Marius und seine vier virtuosen Kameraden beim Auftritt austoben bleibt auf der Bühne kein Hemd- und im Publikum kein Auge trocken. So zieht es sie nach ihren Discoerlebnissen in der Jägerhütte eher zum Rap und Funk hin. Sie singen und räppän «meischtens wild und mengmol schnusig» («Jagdkapelle-Musig») über Würste («Worscht») und andere, aberwitzige Kinderwelt-Dinge. Ja - und man glaubt es kaum, nach grenzgängerischen Livekonzerten und Liedtexten will ausgerechnet Marius den Kindern und seinen Mitjagenden wichtige Höflichkeitsfloskeln wie «törf i bitte» und «tanke» beibringen. Es ist sowieso fraglich, ob es ein Erfolg wird, denn stellen sie sich vor, hunderte von Kindern werden aufgefordert, «Worscht» mitzubrüllen im gleichnamigen Lied, welches die Worscht per se preist - da lässt der Zorn der veganen Vegetarier-Eltern sicher nicht lange auf sich warten. Dabei singt Marius ja zum Schluss, dass er nur noch Tofuworscht isst. Einmal mehr werden sich die Verschreckjäger live von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen hangelnzur Freude der Kinder! Und um nichts anderes geht es hier.
Datum
Circus.png
Sa, 11. Jul. 2020, 15:00
powered by anthrazit