navigation
Ausstellungen, Kultur

Vom Jugendstil zum Bauhaus

Kultur am Sonntag: Vom Jugendstil zum Bauhaus, Führung in der Ausstellung, mit Isabella Studer-Geisser, Kuratorin
2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum 100. Mal. Das Bauhaus gilt trotz seiner nur 14 Jahre währenden Existenz bis heute als eine der weltweit einfluss­reichsten Design- und Kunst­hochschulen der Moderne. Auch einige St.Galler Architekten und Künstler haben dort studiert, darunter die Textil­künstlerin Maria Geroe-Tobler (1895-1963). Die Ausstellung setzt sich zum Ziel, die Entwicklung von der Jugendstil- Reformbewegung zwischen 1896 und 1914 bis zur Schliessung des Bauhauses durch die National­sozialisten 1933 aufzuzeigen. Während bereits im Jugend­stil das Kunstgewerbe immer mehr an Bedeutung gewann, kann das Bauhaus als Geburts­stätte des modernen Designs bezeichnet werden. Das HVM besitzt eine ansehnliche Sammlung von Möbeln und Alltags­gegenständen aus dieser Zeit, die hier erstmals in einer Sonder­ausstellung vorgestellt werden. Im Anschluss daran werden die wichtigsten Stücke in die Dauer­ausstellung im Ober­geschoss integriert. Die Ausstellung wurde bis 30. August 2020 verlängert.
Datum
Circus.png
So, 23. Aug. 2020, 11:00
powered by anthrazit