navigation
Freizeit, Exkursion

Eichhörnchen - flinke Kletterer

In Stadtgärten und Parks lassen sich Eichhörnchen beobachten, wie sie von Baum zu Baum springen oder über die Wiese huschen.
Geschwind wie ein Blitz rennen Eichhörnchen Bäume hoch und runter und sind fleissig auf der Suche nach Futter, welches sie im Herbst als Wintervorrat vergraben. Nur ein Teil der versteckten Vorräte werden jedoch im Laufe der kalten Jahreszeit wiedergefunden. Dadurch sorgen die Eichhörnchen dafür, dass neue Pflanzen wachsen. Vor allem für Bäume, deren Samen nicht mit dem Wind verbreitet werden, ist dies eine wichtige Hilfe. Doch die Eichhörnchen sind auch auf die Bäume angewiesen. Sie bieten ihnen Nahrung und Lebensraum. Hoch oben, in den Kronen bauen die Eichhörnchen ihr Nest, den Kobel. Das kuppelförmige Gebilde besteht aus Ästen und wird mit Gras und Moos gut ausgepolstert. Es dient als Rückzugsort, Schlaf- und Ruheplatz und zur Aufzucht der Jungen. Die Wildtierbiologinnen Sandra Gloor und Anouk Taucher vom Projekt StadtWildTiere erzählen auf dieser Exkursion mehr über die Eichhörnchen, deren wilde Nachbarn und die Stadtbäume, auf denen sie zu Hause sind. Informationen und Anmeldung: https://events.wwf.ch/ausfluege/Eichhoernchen-flinke_Kletterer_200912
Datum
Circus.png
Sa, 12. Sep. 2020, 09:30 - 11:30 h
powered by anthrazit