navigation
erledigt
 Stadtmelder  25.02.2020
Signalisation

Parkplätze versperren Durchgang II

Beschreibung
Da die Liegenschaften der Stadt gehören dürfte es ein Leichtes sein, diese zu verschieben. Im Sinne des öffentlich kommunizierten Wunsches nach Partizipation wünsche wir uns eine Verschiebung zur Strasse hin. Geschehen und gesehen am letzten Freitag (17:00): Wegfahrende Autos fahren auf den Fussgängerbereich und warten dort, bis sie in eine Lücke fahren können. Eine Verschiebung hätte für alle Betroffenen nur Vorteile: Aufwertung der Liegenschaften, grosse freie Begegnungsfläche, gute und sichere Zugänge zu den Geschäften. Absicherung der Fussgänger zur Strasse hin.
(Leider ist ein Hochladen von Bildern nur bei einer Neuerstellung möglich).
Adresse
Teufener Strasse 143, 9012 St. Gallen
Antwort
Kommentare
Zeichen: 0 / 1000
Tubel
8. Mär. 2020, 07:19 Uhr
Die Interessen von Beamten, wahrscheinlich noch auswärtig, sind wieder einmal denen der Einheimischen übergeordnet.
Scheiss-Stadt
Quartierbewohner
28. Feb. 2020, 18:24 Uhr
" ein Trottoir möglichst dem Strassenverlauf folgen soll." Diese Aussage ist diplomatisch ausgedrückt erstaunlich, da ein paar Meter weiter Richtung Teufen genau so Grünpflanzen an die Strasse gepflanzt werden. Dass durch eine Verschiebung nur positive Effekte erzielt würden wird nicht bestritten, die negativen Effekte hingegen werden gar noch als "zumutbar" dargestellt. Offensichtlich fallen die Quartieranliegen nicht unter die "Parameter", die beurteilt wurden. Partizipation? In St. Gallen leider ein Fremdwort. Dass es "nicht so einfach möglich" sei bestätigt die Behauptung, dass es eben möglich wäre, mit ein wenig gutem Willen und einer gesunden Portion Menschenverstand. Lieber Kantion, liebe Stadt: Seid doch nett zueinander und greift das Anliegen im Sinne der Quartierbewohner nochmals auf. Dank an euch!
powered by anthrazit