navigation

Reformationsweg Stadt St.Gallen

Auf den Spuren Vadians

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums lädt der Rundgang ein, Orte und Sehenswürdigkeiten in der Stadt St.Gallen aus der Zeit der Reformation kennenzulernen. Die Reihenfolge der Stationen orientiert sich an Vadians Leben und Wirken. Nach dem Start bei seinem Denkmal, führt der Rundgang zu Vadians Geburts- und späterem Wohnhaus; danach zum so genannten Stadthaus, wo Johannes Kessler - Vadians engster Vertrauter - vorgestellt wird. Die nächsten beiden Stationen, die ehemalige Klosterkirche und die St.Laurenzenkirche, symbolisieren St.Gallens konfessionelle Entwicklung. Weiter geht's zur Schiedmauer und zum Karlstor, die für die politischen Folgen der Reformation stehen. Das «Schlössli» repräsentiert derweil die gesellschaftliche Schicht, der Vadian entstammte. Schlusspunkt bilden zwei ehemals katholische Gotteshäuser, die für die Implementierung des reformierten Glaubens in die städtische Gesellschaft stehen: Das ehemalige Frauenkloster St.Katharinen sowie die Kirche St.Mangen.

St.Gallen-Bodensee Tourismus
Bankgasse 9
Postfach
CH-9001 St.Gallen
Tel: +41 (0)71 227 37 37
Fax: +41 (0)71 227 37 67
Internet: www.st.gallen-bodensee.ch
E-Mail: info@st.gallen-bodensee.ch

Weitere Informationen zum Reformationsweg finden Sie hier: https://www.stadt.sg.ch/home/freizeit-tourismus/stgallen-entdecken/themenwege-wanderwege/reformationsweg.html
Routenorte
Marktplatz - Vadiandenkmal - Haus zum Tiefen Keller - Stadthaus - Kirche St. Laurenzen - Klosterbezirk - Schmiedmauer - Karlstor - Schlössli - Kloster St.Katharinen - Kirche St.Mangen - Marktplatz
Startpunkt
St.Gallen, Marktplatz
Zeit   Länge  HöhenmeterGipfel
0.75h2km1m674 m.ü.M.
Tourenmerkmale
hart
starstarstarstarstar
schwer
starstarstarstarstar
schön
starstarstarstarstar
powered by anthrazit