navigation
erledigt
 Stadtmelder  15.02.2016
Diverses

Gefährlicher Gartenzaun

Beschreibung
Ich weiss nicht, ob es sich um eine städtische oder private Liegenschaft handelt, aber: Der fotografierte Gartenzaun liegt direkt vis-a-vis eines Spielplatzes und auf dem Kindergartenweg vieler Kinder aus dem Quartiert. Übersteigt ein Kind im Übermut diesen Zaun, begibt es sich in potentielle Lebensgefahr. Ein Zaun mit solchen Metallspitzen ist nicht nötig (rechtfertigt sich durch nichts), er gehört deshalb aus meiner Sicht ersetzt.
Adresse
Ecke Bedastrasse / Scheibenackerweg, postalisch allenfalls Steigerstrasse 1, 9000 St. Gallen
Antwort
Kommentare
Zeichen: 0 / 1000
Beobachter
27. Nov. 2018, 13:47 Uhr
Typisch... es wird immer gefordert. Haben Sie auch schon etwas von Aufsichtspflicht von Kindern gehört? Sie können gerne den Zaun ersetzen. Unterbreiten Sie den Eigentümern doch Ihr Geschenk. Das wäre mal was..... nicht immer mekern.
Stadtrat
23. Nov. 2017, 21:29 Uhr
Stadtmelder du bist so was von frech. Einfach die hohle Hand machen. Der andere kann es bezahlen und immer einen dummen Kommentar auf Lager. Schau in den Spiegel und wisch vor der eigenen Türe. Solche Zeitgenossen wie du sind unerwünscht. Den untenstehenden Kommentar finde ich gut. Bezahle doch einen neuen Zaun anstelle zu meckern. Dass wäre Format.
an Stadtmelder
23. Aug. 2017, 12:46 Uhr
Es gibt ebenfalls eine Aufsichtspflicht. Der Zaun scheint schon älter zu sein und hat vermutlich den Zweck unbeaufsichtigte Kinder, Hunde und Gesindel fern zu halten. Ich verstehe die Eigentümerschaft. Sie können ja den Eigentümer kontaktieren und einen Beitrag an einen Zaun bezahlen. Nicht nur immer fordern, sondern selber mal was berappen. Gruss an das Schmarotzertum
powered by anthrazit