navigation
erledigt
 Stadtmelder  22.10.2015
Signalisation

Oberstrasse Richtung Teufenerstrasse: Verkehrsfluss könnte verbessert werden.

Beschreibung
Autofahrer, die auf der Oberstrasse Richtung Teufenerstrasse fahren, müssen manchmal länger als nötig an der Ampel warten. An der Kreuzung mit der Geltenwilenstrasse können Fussgänger oder Fahrzeuge, die von der Geltenwilenstrasse her kommen, korrekterweise eine rote Ampel für den Verkehr von Haggen bewirken.
Die Ampel steht aber teilweise auf rot, obwohl keines der beiden Szenarien eintrifft. Fussgänger und Autos stehen still. Einzig der Verkehr hat grün, der von der Teufenerstrasse her kommt. Die 3 Ströme (Haggen Richtung Teufenerstrasse und Teufenerstrasse Richtung Geltenwilenstrasse bzw weiterhin Oberstrasse) kreuzen sich nicht und stören sich demzufolge auch nicht.
Somit könnte die Ampel auf der Oberstrasse (Richtung Teufenerstrasse) länger und öfter grün sein.
Adresse
Oberstrasse 21-33, 9000 St. Gallen

Antwort
26. Okt. 2015, 08:46 Uhr
In diesem Bereich ist der Verkehr auf der Hauptachse (Geltenwilenstrasse bis Teufener Strasse) koordiniert. Das heisst, die Ampeln auf der ganze Strecke zwischen Kreuzbleiche und Teufener Strasse werden miteinander gesteuert. So bekommen die einzelnen Verkehrsteilnehmer und Verkehrsströme zu vorgegeben Zeiten grün. Zwar wird die Grünphase vorzeitig abgebrochen, falls kein Verkehr vorhanden ist, aber die Minimal-Grünzeiten werden immer eingehalten. Während der Nacht wird der Verkehr voll verkehrsabhängig gesteuert. Dann bekommt jeder Verkehrsteilnehmer nach Bedarf eine grüne Ampel. Mit einer solchen koordinierten Steuerung können wie von Ihnen beschriebene Situationen gelegentlich eintreten.

Kommentare
Zeichen: 0 / 1000
powered by anthrazit