navigation
erledigt
 Stadtmelder  14.04.2020
Diverses

Schadstoffwerte

Beschreibung
Was sind die Gründe für die hohen Schadstoffwerte am Blumenbergplatz?
Der Verkehr kann es zur Zeit nicht sein. Geheizt wird in der Umgebung hauptsächlich mit Erdgas. Gibt es noch weitere Quellen?
Adresse
Blumenbergplatz 6, 9000 St. Gallen

Antwort
14. Apr. 2020, 10:04 Uhr
Besten Dank für Ihre Anfrage. Umwelt und Energie hat mit der Expertin des Kantons Rücksprache gehalten und den Sachverhalt abgeklärt. Auch der Kanton ist darauf aufmerksam geworden, da die Werte schon seit etwa einem Monat erhöht sind. Es gab bei dieser Hochdruckwetterlage ausgeprägte Inversionslagen. Das heisst, die Luft in der Stadt ist kühler als in höheren Lagen (Messstation Stuelegg). An der Grenzschicht durchmischt sich die Luft nach oben nicht und die Schadstoffe verschwinden erst, wenn sich diese auflöst (mit Erwärmung durch die Sonne). Zudem wurde der Verkehr untersucht. Die Reduktion beträgt im Schnitt 30%, während die Morgenspitze des Verkehr an Werktagen nur 15% tiefer ist als vor der Corona-Pandemie. Die hohen NO2-Werte um 6 Uhr morgens sind also plausibel.

Kommentare
Zeichen: 0 / 1000
tobi
14. Apr. 2020, 21:28 Uhr
Besten Dank. Interessieren würde mich v.a. die Quelle der Schadstoffe.
Arto
14. Apr. 2020, 23:39 Uhr
Nur der Autoverkehr allein verursacht so hohe Werte?
Stadt St.Gallen
15. Apr. 2020, 11:20 Uhr
Laut Umwelt und Energie ist der Verkehr die Hauptquelle für die NO2-Belastung. Dies, weil der Ausstoss der Vorläuferschadstoffe NOx durch den Verkehr bei 70 bis 80% liegt und diese Emissionen bodennah ausgestossen werden. Die Belastung ist verkehrsexponiert somit am höchsten. Details zu Untersuchungen gibt es unter www.ostluft.ch.
Willi Buergi
14. Apr. 2020, 10:07 Uhr
Es waere vermutlich auch besser wenn das Signal auf das Verkehrsaufkommen eingrstellt wuerde unf nicht so lange Wartezeiten in Kauf genommen werden muessten.
powered by anthrazit