navigation
erledigt
 Stadtmelder  22.01.2020
Diverses

Bad und Eis sperrt im Blumenwies auch am Mittwoch eine weitere Bahn für die Oeffentlichkeit

Beschreibung
Bisher – und das seit Jahren – galt der Mittwoch-Abend im Blumenwies dem freien Schwimmtraining. Es war der einzige Abend, an welchem den nicht in Vereinen organisierten Schwimmerinnen und Schwimmern zwei Bahnen für freies Training in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung stand. Seit Anfang dieses Jahres hat Bad und Eis jetz abert auch am Mittwoch noch mehr Vereine ins Haus gelassen und diese zweite Bahn für das freie Training gesperrt. – Freies Tranieren im eh schon überfüllten Blumenwies ist damit an allen Wochentagen auf eine Bahn beschränkt und beengt.
Bad und Eis hat mein direkt geschicktes Email in dieser Sache auch nach einer Woche warten bisher ignoriert – weder den Eingang bestätigt, noch inhaltlich beantwortet.
Hoffentlich hilft die Intervention via Stadtmelder der Öffentlichkeit wieder zu etwas mehr Wasserfläche – das neue Blumenwies wird ja noch einige Jahre nicht gebaut sein. Danke !
Adresse
Martinsbruggstrasse 25, 9016 St. Gallen
Antwort
Kommentare
Zeichen: 0 / 1000
Dümmlich
5. Feb. 2020, 19:11 Uhr
Ist es wirklich nötig, dass diese gute App für so blöde Bemerkungen missbraucht wird?
Das bringt nichts ausser Unverständnis.
Sybill Stolz
22. Jan. 2020, 19:28 Uhr
Warum muss man im Winter in geheizten Hallen schwimmen?
Energieverschwendung.
Nächstens werden überall Skihallen gebaut weil Schneefälle ausbleiben.
Beantworter
22. Jan. 2020, 21:47 Uhr
Warum müssen Leute wie Sie immer so unsachliche Antworten schreiben? Das ist EnergieverschwendungFrau Stolz!
Echt jetzt?
22. Jan. 2020, 22:38 Uhr
@Frau Stolz Diese Frage hätten Sie bei der Eröffnung im Jahre 1973 stellen sollen🤷🏻‍♂️
Badegast
23. Jan. 2020, 07:46 Uhr
@Sybill Stolz, frage ich mich auch, dabei gibt es am Mannnenweiher das ganze Jahr genug Wasserfläche, zur Zeit gibt es sogar einen eisfreien Einstieg und ein paar Metern "Auslauf".
Einwohner
22. Jan. 2020, 10:55 Uhr
Bei der Stadt arbeiten halt Beamte, wenn sie überhaupt etwas machen, dann Dienst nach Vorschrift.
Genervter
22. Jan. 2020, 22:33 Uhr
Wenn Ihnen nichts besseres oder etwas konstruktives zum Thema einfällt, dann lassen Sie doch diese sinnfreien und verunglimpfenden Kommentare. Alle in einen Topf werfen, zeugt selten von Intelligenz
powered by anthrazit